NEWS | F.A.Q | FORUM | TEAM | LINKS
Moorhuhn X
Getestet: PAL-Version für Sony PlayStation

Entwickler: Phenomedia
Erschienen: -
Spieler: 1-2 (simultan)
Auch erschienen für: -
Preis: -
Myk | Die Moorhuhn Reihe sollte eigentlich jedem deutschsprachigen Videospieler ein Begriff sein. Sorgte der Titel doch bei seinem Erscheinen vor einigen Jahren für eine regelrechte Moorhuhn-Manie. Seinen Ursprung hat der Titel zwar auf dem PC und wurde ursprünglich für eine Steuerung mit der Maus konzipiert, doch das Spielprinzip ist geradezu geschaffen für einen Lightgun Einsatz!
Für alle die die Hühner nicht kennen, hier ein kurzer Crashkurs: Ihr seht das Geschehen aus der Sicht des Jägers und blickt auf eine nett gestaltete Comic-Landschaft. Doch diese ist nicht nur zum ansehen da, an allen möglichen Ecken und Enden tauchen urplötzlich Moorhühner auf. Was liegt da nicht näher als einfach mal auf die Viecher zu ballern? Je nach Entfernung des Huhns zu euch bekommt ihr für dessen Abschuss mehr Punkte. Doch auch andere Objekte lassen euer Punktekonto anwachsen. Zielt auf Vogelscheuchen, kaputte Autos oder anderes Getier, das sich unvernünftiger Weise auf dem Bildschirm aufhält. Nichts ist vor euch sicher, trotz alledem sollte ihr auch mal den Finger vom Abzug lassen. Denn manches ist nicht zum Abschuss freigegeben und bringt euch satte Minuspunkte...mit Bienen ist eben nicht zu spaßen!
So verbringt ihr eure Zeit mit der Moorhuhnjagd und seid immer auf der Jagd nach der höchsten Punktzahl. Wem das zu eintönig wird (und das wird es schnell), der kann sich an eines der vier mitgelieferten Minispiele wagen. Hinter so geistreichen Namen wie "Memory Huhn", "Schnelles Huhn" oder auch "Schnecken Trainer" verbergen sich mehr oder weniger unterhaltsame Spielchen. Zwar geben diese vier Beiwerke dem Spiel eine etwas längere Halbwertszeit, zu einem richtig vollwertigen Titel hilft das dem Spiel aber in meinen Augen auch nicht! Die Moorhühner sind schon längst zum Aussterben verdammt. Und das liegt keinesfalls alleine an dem ausgelutschten Spielprinzip. Negativ fallen auch andere Dinge auf, am gravierendsten fällt da das nicht abschaltbare Zielkreuz ins Gewicht. Zudem bewegt sich die Zielmarkierung zu langsam um wirklich schnelle Schüsse abfeuern zu können.
Positiv zu erwähnen wären da aber noch der 2-Spieler Modus und die immer noch nette Optik! Auch ist die musikalische Untermalung in den Menüs witzig anzuhören. Die Moorhuhn-Reihe war schon immer seichte Unterhaltung und so bleibt auch dieser Titel unterm Strich ein relativ simples Lightgun-Vergnügen. Für anspruchslose Leute die leicht zu befriedigen sind vielleicht eine Empfehlung. Für jeden anderen Lightgun-Pistolero gilt: Finger weg!
SpielspaßGameplayGrafikSound
5677
Gesamt: 25 Punkte
Positiv
- Nette Optik
- Witziger Sound
Negativ
- Untragbare Zielmarkierung
- Zu wenig geboten
Durchschnitt User-Wertung: 5 Punkte (6 Stimme/n)
Spiel bewerten:
Myloks Meinung! - 3 Punkte
Ich gestehe: damals, als die Hühner noch neu waren hab ich auch ab und zu auf sie geschossen. Doch mittlerweile langweilt mich dieses simple Geballer nur noch. Noch dazu wenn man nicht richtig schießen kann!