NEWS | F.A.Q | FORUM | TEAM | LINKS
The House of the Dead 3
Getestet: PAL-Version für Microsoft XBox

Entwickler: WOW Entertainment
Erschienen: 2002
Spieler: 1-2 (simultan)
Auch erschienen für: Arcade, PC
Preis: -
Website: www.segawow.com/HOD3/
Val | Der nun endlich dritte Teil der erfolgreichen Serie von Sega wird nun auf Microsofts Xbox umgesetzt. Leider ist dies der einzig lohnende Lightgun-Titel für den Videorecorder, da Virtua Cop 3 nicht mehr umgesetzt wird. Besonders für Leute, die eine Sniper Scope daheim rum stehen haben, sollte sich House of the Dead 3 bezahlt machen.
Zu Beginn begibt sich das schießwütige und mit Schrotflinten bewaffnete Pärchen, bestehend aus dem berüchtigten G und Lisa (nimmt man die kurze Vorgeschichte bei Seite), zu einem sehr abgelegenen Anwesen mitten in einer wüstenähnlichen Umgebung. Das Erste was sofort auffällt ist die grandiose Grafik, so wie man sie bis dato bei keinem Lightgun-Shooter auf Konsole zu Gesicht bekommen hat. Die Zombies lassen natürlich nicht auf sich warten und man befindet sich wieder in der gewohnten Baller-Orgie. Die Animation sind grandios und die Musik und Soundeffekte dermaßen perfekt (Dolby 5.1), dass man wirklich Nächte lang, mit Chips, Pizza, Cola und dem guten Kumpel vor dem Bildschirm sitzen kann. Die Darstellung der Zombies ist gut umgesetzt und die Effekte beim Abschuss sind ebenfalls zu bewundern. Auch die berühmten Endbossfights machen nach wie vor einen guten Eindruck, leider sind diese etwas weniger geworden.
Natürlich ist das Spiel wieder mal sehr schwer, jedoch nach einiger Zeit gut zu knacken und auf jeden Fall leichter als der zweite Teil. Zur Dauermotivation beinhaltet das Spiel auch noch den benannten zweiten Titel der Serie, deshalb gibt es eigentlich nie einen Grund die Lichtpistole zur Seite zu legen (außer man hat wieder diese Krämpfe im Arm)!!! Zusätzlich gibt es abermals mehrere Möglichkeiten die Levels zu durchschreiten (sogar mit Auswahlmöglichkeit). Passanten, die man versehentlich erschießen könnte, sind wegrationalisiert worden, allerdings muss man ab und zu seinen Partner aus einer misslichen Lage befreien. Ärgerlich ist aber, dass die Protagonisten ihre Shotgun automatisch nachladen, sobald das Magazin leer ist, was immer wieder Zeit kostet und einfach nervig ist, wenn eine Horde von Zombies heran rennt. Natürlich kann man auch aus dem Bildschirm herausschießen, aber schneller nachgeladen wird da trotzdem nicht.
Dieses Spiel muss zu zweit genossen werden, da es alleine zu schnell abstumpft. Also sollte man sich beim Kauf sofort zwei Lightguns dazu beordern. Ich kann die X99L für House of the Dead 2 und die seltene Sniper Scope für den eigentlichen dritten Teil, sowie die sehr teure Beretta oder PX098 durchweg empfehlen. Seltsamerweise höre ich aber immer wieder, dass das Spiel vorzugsweise mit Controller gespielt wird, da es anscheinend so mehr Spaß macht. Ich selbst mag es aber mit Lightgun lieber und kann das nicht von meiner Seite bestätigen.
Schade, dass es auf der Xbox keine weiteren lohnenswerten Shooter gibt, denn nur wegen HotD3 eine Xbox kaufen? Besonders, weil das Hauptspiel nicht unbedingt ein Zweispielerhit für längere Zeit ist, eher die Zugabe von Teil 2 wird den ein oder anderen doch schneller umstimmen.
SpielspaßGameplayGrafikSound
9898
Gesamt: 34 Punkte
Positiv
- Zweispieler-Hit
- tolle Optik
- reines Geballere
Negativ
- Nachladefunktion ist automatisch und kostet Zeit
Durchschnitt User-Wertung: 10 Punkte (13 Stimme/n)
Spiel bewerten:
Vals Meinung! - 9 Punkte
Da steh ich nun mit meiner Xbox und diesem einen Spiel. Jeder würde sich an den Kopf greifen, aber für den Spaß, den ich mit House of the Dead 3 hatte, hat sich der damalige Kauf echt gelohnt. Tolle Fortsetzung, nur die Waffenausrüstung störte mich etwas und besonders der Nachlademechanismus.
Myloks Meinung! - 9 Punkte
Wow, HotD 3 sieht wirklich prächtig aus! Und es spielt sich auch prächtig, am besten mit dem Sniper Scope! Dann kommt nämlich die Schrotflinten-Action so richtig zur Geltung, schade nur, dass das Spiel automatisch nachlädt! Durch die Beigabe von Teil 2 kommen aber auch Pistolen-Fans auf ihre Kosten!