NEWS | F.A.Q | FORUM | TEAM | LINKS
Mighty Hits Special
Getestet: PAL-Version für Sony PlayStation

Entwickler: Altron
Erschienen: -
Spieler: 1-2 (simultan)
Auch erschienen für: Sega Saturn
Preis: -
Myk | Ursprünglich erschien dieses Spiel für den Sega Saturn. Doch JVC veröffentlichte 1999 eine "Special" Version für die PlayStation. Genaue Unterschiede zum Original kann ich euch nicht nennen. Hier aber meine Erfahrung mit Mighty Hits Special.
Vom Spielverlauf ist Mighty Hits Special nahezu identisch zur Point Blank Serie. Ihr löst verschiedene Minispiele, bekommt dafür Punkte und versucht natürlich den HighScore zu knacken. Die gestellten Aufgaben unterscheiden sich in puncto Anforderung teilweise erheblich. So gilt es beispielsweise einmal besonders schnell und oft ein Objekt zu treffen, anderorts habt ihr nur begrenzt Munition müsst aber mindestens eine bestimmte Anzahl von Zielen bekämpfen. Für Abwechslung ist also gesorgt, trotzdem sind die enthaltenen 30 Spielchen qualitativ nicht vergleichbar mit denen aus Point Blank. Die Figuren, Ziele und Umgebungen wirken auf mich leblos, bizarr und wenig ansprechend. Dr. Don und Dr. Dan gefallen mir da noch wesentlich besser als die skurrilen Mighty Hits Charaktere. Optisch tritt das Spiel außerdem sehr (sehr) bunt auf. Was mich zudem stört ist der Umstand, dass man ab und zu die gestellten Aufgaben schwer lösen kann, da manche Dinge nicht klar erkennbar sind. Das kommt beispielsweise beim zusammensetzen von Figuren vor, bei denen man nicht genau weiß welche Teile der Gestalt nun dazugehören oder nicht. Die musikalische Untermalung ist kaum anders als bei Point Blank. Ein paar Sounds hier, begleitende Dudelmusik da. Nicht weiter störend aber auch nicht weiter erwähnenswert.
Zwar besteht die Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad zu bestimmen, das Spiel ist aber trotzdem nie allzu schwer. Wer schon ein bisschen Erfahrung gesammelt hat, sollte schnell auch mit der schwersten Stufe klarkommen. Das Spiel sichert automatisch jede Bestwertung und Einstellung auf eurer Memory Card. Für Multiplayerfreunde gibt es zwei Modi zur Auswahl: Einmal den normalen Spielmodus, zu zweit und gegeneinander im Wettstreit und zweitens einen speziellen Versus-Modus. Dabei steht man sich mit seinen gewählten Charakteren gegenüber und muss den anderen abschießen. Der Clou: Es dürfen sowohl feindliche Kugel abgeschossen als auch die Bande genutzt werden. Dadurch kann man seinen Gegner mit abgelenkten Schüssen überraschen!
Wie bereits geschrieben erreicht Mighty Hits Special nicht die Klasse eines Point Blank. Das liegt einerseits an der gesamten Präsentation und anderseits an den Minispielen. Wer also ein relativ gewaltfreies und unterhaltsames (Multiplayer-) Lightgunspiel sucht ist mit einem Teil aus der Point Blank Reihe wesentlich besser bedient.
SpielspaßGameplayGrafikSound
6767
Gesamt: 26 Punkte
Positiv
- Point Blank Prinzip
Negativ
- "Nur" 30 Minispiele
- Teilweise unpraktische Optik
Durchschnitt User-Wertung: 1 Punkte (1 Stimme/n)
Spiel bewerten:
Myloks Meinung! - 5 Punkte
Ich mag Point Blank, aber Mighty Hits liegt mir nicht! Zwar kann ich mit Dr. Dan und Don auch nicht viel anfangen, doch diese hässlichen Kameraden sind der Abschuss! Greift auf jeden Fall zu Point Blank!!!