NEWS | F.A.Q | FORUM | TEAM | LINKS
Scorpion 3

Hersteller: Blaze
System: Sony PlayStation 2
Extras: 100Hz kompatibel, Auto-Feuer, Auto-Reload, Laserziel
Kompatible Spiele:
Alle Namco Lightgun Spiele für PlayStation und PlayStation 2 sowie: GunCom 2, Gunfighter 2, Endgame, Dino Stalker, Starsky & Hutch, Virtua Cop Elite Edition
Myk | Der Zubehör Hersteller Blaze steht schon seit längerem unter anderem für sehr gute Lightguns. Mit dem aktuellsten Modell ihrer Scorpion Reihe führen sie diese Tradition fort.
Zunächst aber eine Warnung! Ein gravierender Mangel an allen Scorpion Modellen war bisher die geringe Größe der Waffe. Daran hat sich auch bei dem dritten Ableger nichts geändert. Wer mit großen Händen gesegnet ist, dürfte Schwierigkeiten bei der Handhabung bekommen. Daher möglichst vorher "Probe-Packen".
Hinsichtlich der Extras wurde wieder nicht gespart. Blaze blieb sich treu und liefert seine Knarre mit Auto-Feuer, Auto-Reload und Laserpointer. Mittels zwei Rädchen könnt ihr Letzteren ausrichten und somit nach euren Wünschen einstellen. Aus gesundheitlichen Gründen schaltet er sich automatisch ab, wenn ihr vom Bildschirm länger wegzielt.
Was die Scorpion 3 jedoch ganz klar (damals) von der Menge abhob ist die 100Hz Kompatibilität der Waffe. Blaze machte damit groß Werbung, mittlerweile gibt es aber genügend andere Lightguns, die dieses Feature ebenfalls bieten. Zudem gibt es einige Fernseher (besonders der Marke Medion) die mit der Scorpion nicht zurecht kommen! Wer also Pech hat, muss sich nach dem ersten Test nach einer anderen Lichtpistole umsehen. Wo an der Größe der Waffe gespart wurde, findet man in punkto Buttons eine wahre Reizüberflutung. Wer einfach losspielt, muss sich erstmal durch die Knöpfe klicken (die aber schön deutlich beschriftet sind) um deren Funktionen genau zu ergründen. Hilfreich ist aber auf jeden Fall das Steuerkreuz, welches ihr am Ende des Schlittens findet. Das ist zwar etwas wackelig, aber bei vielen Spielen nützlich. Zudem wird dadurch das navigieren in Menüs erheblich vereinfacht.
Der Abzug geht leicht von der Hand und gibt ein leises "Klick" von sich, wenn man ihn durchdrückt. Damit bricht Blaze das erste Mal mit dem alten Scorpion-Merkmal: die beiden Vorgänger erkannte man noch daran, dass sie zweimal knackten wenn man den Abzug betätigte. Mit einem GCon45 Abzug ist dieser jedoch nicht zu vergleichen. Dank USB Anschluss und normalem Controller Stecker ist die Lightgun kompatibel mit beiden Sony Konsolen. Es können aber nur GunCon und GunCon2 kompatible Titel gezockt werden, es fehlt ein Modus für "normale" Spiele!
Doch nun zum wichtigsten: der Präzision. In diesem Punkt bietet die Waffe gewohnte Blaze Qualität, die aber leider an die Perfektion einer G-Con45 oder G-Con2 nicht ganz heranreicht. Doch trotzdem kann man mit der Scorpion 3 sehr gute Ergebnisse erzielen.
Diverse Macken hindern leider die Scorpion 3 daran in die alleroberste Klasse der Lightguns einzusteigen. Abgesehen davon ist sie aber eine gute Wahl für Spieler mit kleinen Händen.
Zuletzt noch ein paar Tastenkombis für alle die das (etwas dürftige) Handbuch nicht besitzen, da sie die Gun vielleicht gebraucht gekauft haben:
- Taste-D: Umschalten der Feuermodi, die Reihenfolge sieht wie folgt aus: Normal, Auto-Reload, Auto-Reload + Auto-Feuer
- Taste-D + Select: Ein-/Abschalten des Lasers

PräzisionHandlingVerarbeitungExtras
9799
Gesamt: 34 Punkte
Positiv
- Gute Präzision
- 100Hz kompatibel
Negativ
- Viel zu klein!
- Kein normaler Modus
Durchschnitt User-Wertung: 8 Punkte (1 User)
Lightgun bewerten:
Extras
- Steuerkreuz7
- Auto-Feuer, Auto-Reload10
- Laserziel10
Myloks Meinung! - 7 Punkte
Ich hab zwar keine riesigen Hände, zur Scorpion 3 greife ich aber trotzdem recht selten. Anfangs war sie noch eine der wenigen 100Hz Knarren, mittlerweile bekommt man aber bessere Alternativen. Zwar liefert Blaze viele Extras fürs Geld, insgesamt wirkt die Lightgun auf mich aber zu zerbrechlich.